Corona-Regeln

zum Nikolausbesuch 2021 (Stand: 24.11.2021)

Die Nikolaus-AG hat sich folgende Corona-Regeln gegeben: Sie sind verbindlich für die Buchung eines Pfadfinder-Nikolaus in diesem Jahr:

  1. Der Nikolausbesuch ist abzusagen, wenn bei einem Teilnehmer der Coronavirus festgestellt wurde oder ein Teilnehmer z.B. als Kontaktperson sich in Quarantäne befindet, bis zur Aufhebung der Quarantäne durch das Gesundheitsamt. Die Beurteilung des Ansteckungsrisikos und damit die Anordnung und Aufhebung der Quarantäne erfolgt durch das zuständige Gesundheitsamt.
  2. Außerdem ist der Nikolausbesuch abzusagen wenn typische Symptome einer Infektion namentlich Husten, Fieber oder Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns auftreten. Es entstehen natürlich keine Kosten bei einer Absage.
  3.  Alle Teilnehmer des Nikolausteams sind geimpft bzw. genesen und tragen zum Eigen- und Fremdschutz Maske – zum Teil versteckt unter den Kostümen. Alle Nikoläuse und der Fahrer sind mindestens 18 Jahre alt. Sie testen sich tagesaktuell vor der Aktion mit einem Corona-Schnelltest; ist dieser positiv können sie nicht teilnehmen – kurzum für die Nikolausteams gilt 2G+ (mit einem Selbttest).
  4. In der Corona-Alarmstufe darf sich in Baden Württemberg ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen. Geimpfte und Genesene, Personen bis einschließlich 17 Jahren sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben gelten als ein Haushalt. Unsere Nikolausteams erfüllen diese Ausnahme (siehe 2 und 3). Dies bedeutet konkret: Eine Haushalt mit mindestens einer umgeimpften Person darf neben dem Nikolausteam maximal eine weitere umgeimpfte Person einladen. Wir empfehlen auch in diesem Jahr keine Nikolaus-Events zu veranstalten und die Teilnehmerzahl innerhalb der Familie möglichst klein zu halten (eigener Haushalt ggf. mit Großeltern)
  5. Der Nikolaus besucht die Familien nicht in der Wohnung, sondern ausschließlich im Freien! (Garten, Terrasse, Spielplatz….). Die zu besuchende Familie muss keine Maske tragen, da der Besuch im Freien – mit Abstand – stattfindet. Natürlich kann – auf eigenen Wunsch – Maske getragen werden.
  6. Der Nikolaus wird sich nicht näher als eine Bischofstablänge Abstand (1,80m) zur Familie nähern.
  7. Der Nikolaus verteilt keine Geschenke, da sonst der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Er informiert die Kinder wo die Geschenke versteckt wurden.
  8. Während dem Besuch wird nicht gesungen! Kinder können natürlich ein Nikolaus-Gedicht vortragen. Wenn Sie in der Familie singen möchten, ist dies nur am Ende – wenn der Nikolaus weiterzieht – möglich.
  9.  Ein Foto mit dem Nikolaus ist nur mit Abstand (1,80m) möglich.